Login Neues Benutzerkonto Passwort vergessen?

Aktiv für die Gesundheit!

Das Aktionsportal der Gesundheitsallianz.

Weitere Angebote für Ihre Gesundheit

Online Kursprogramm

Alle Kurse können live über die Links mitgemacht werden. Ein Teil der Kurse auch im Nachgang über das Archiv.

Nur für registrierte Benutzer!

0
Informationen und Tests zum Thema Ernährung

Mehr Info

Ernährungs-Checks

BMI-Rechner - ermitteln Sie Ihr Normalgewicht

Anhand des Body-Mass-Index können Sie schnell feststellen, ob Sie Normalgewicht haben, unter- oder übergewichtig sind.

Zum BMI-Rechner



Genug getrunken?

Mit Hilfe des Trink-Rechners immer im Blick, ob man genug getrunken hat.

Trink-Rechner





Häufig gestellte Fragen

Repetitive Strain Injury (RSI) beschreibt eine manuelle Verletzung , die in Verbindung mit einer sich wiederholenden Tätigkeit , wie z.B. Hämmern , Klavier spielen , Computerarbeit , oder sogar Händeschütteln , steht. Occupational Overuse Syndrome (OOS) , Cumulatve Trauma Disorder (CTD) und Work Related Upper Limb Disorders (WRULD) sind äquivalente Bezeichnungen zu RSI. Sehnenentzündung und Sehenscheidenentzündung sind beides RSI Syndrome. Beide verschlimmern sich Anfangs langsam und, vorausgesetzt man hat schlechte Bewegungsgewohnheiten, können schnell fortschreiten bis hin zu starker Entkräftung. Diese bekannten RSI Verletzungen tragen auch zu einer erschwerten Diagnose bei und verdienen größter Aufmerksamkeit. Die Entzündungen der Sehnen treten in der Regel vor einem ausgeprägtem, kompletten Karpaltunnelsyndrom (CTS) auf. Das Karpaltunnelsyndrom ist eine spezifische , schwere Form von RSI und beschreibt das Drücken des Medianus (Nerv) an der Stelle , wo er in die Hand hinein läuft. Der Nerv wird an der Stelle , wo er durch eine knöcherne Passage (Karpaltunnel) an der Handinnenseite ins Handgelenk hineinläuft , von den angeschwollenen Sehnen gedrückt. Alle RSI Symptome sollten sofort medizinisch versorgt werden. Wenn Sie nicht sicher sind, ob ihr eigener Arzt spezialisiert genug ist, sollten sie den Arbeitsmedizinischen Dienst Ihrer Firma konsultieren.
Sie sollten ihre Sitzposition mind. alle 15 Minuten verändern. Aktive Pausen sollten alle 30 Minuten eingelegt werden, insb. wenn sie täglich mehr als 3 Stunden am Bildschirmarbeitsplatz arbeiten.
Ergonomie ist die Wissenschaft um die Anpassung der Arbeitsverhältnisse an die individuellen körperlichen Voraussetzungen.

Alle anzeigen

" src="/theme/js/jquery-ui.min.js"> ?>